ORATEX® WORKSHOP

ws_4
INHALT

VERARBEITUNG VON ORATEX® BESPANNGEWEBE

- Metallstruktur > Aufbringen und entfernen
- Holzstruktur > Aufbringen und entfernen
- GfK/ CfK-Struktur > Aufbringen und entfernen
- Nähte / Überlappungen
- Anbringen von Verstärkungsbändern und Zackenbändern
- Bespannen mit Heißluftgebläse und Filzrakel
- Bearbeiten von Rundungen > Schrumpfen / Stretchen
- Schrumpfstabilisierung und Straffung mit dem ORATEX®-Bügeleisen
- Richtiges Reinigen von Untergründen
- Wachsen und Polieren von Oberflächen
- Bespannen über Nieten
- Richtige Verarbeitung des Dispersionsheisssiegelklebers

- Minor Repair (ORATEX DRY) entsprechend EASA Approved Procedure

- Minor Repair (ORATEX WET) entsprechend EASA Approved Procedure
- Applizieren von Easyplot auf Gewebe
ws_3
VERARBEITUNG VON ORACOLOR®

- Spritztechnik auf Gewebe
- Verarbeitung von glänzendem und mattiertem Lack
- Lackieren mit Pinsel
ws_6
PAPIERE UND DOKUMENTATION


- Papiere und Dokumentation der Einsatzmaterialien (Klasse 1 - 3)
- Beantragung einer Engineering Order
- Beantragung einer Minor Repair
- Beantragung einer Major Repair
ws_1
INFOS UND BUCHUNG 

Email: info@oracover.de
Telefon: 0341- 4423050
Fax: 0341-44230599


ALLGEMEIN

Ort:

Lanitz-Prena Folien Factory GmbH

Am Ritterschlößchen 20

04179 Leipzig


Dauer:

5 Tage


Anzahl Personen:

min. 4 / max. 6 (idealerweise 2 Personen Teams)

Verpflegung:

Mittagssnack, alkoholfreie Getränke

Arbeitskleidung:

selbst mitzubringen


Preis:

500,00 € / Person inkl. 19 % MwSt.

(bei einer Bestellung während des Workshops erhalten Sie eine Warengutschrift von 250,00 € (inkl. 19% MwSt.)


Zahlung:

Vorkasse, bis spätestens 2 Wochen vor Beginn des Workshops.

Arbeitsschutz:

Eine Schutzausrüstung bestehend aus Atemschutzmaske (inklusive Filter),

Arbeitshandschuhen, Chemie-Handschuhen und Schutzbrille sind in der Teilnahmegebühr enthalten. Die Arbeitsschutzmaterialien können Sie nach Beendigung des Lehrgangs mitnehmen.


Hinweis:

Das Mitbringen von zu bespannenden Flugzeugteilen ist erforderlich.
(Sollen zum Workshop Flugzeugteile bespannt werden, die danach Bestandteil eines zuzulassenden Flugzeuges werden, ist es zwingend erforderlich, dass der Freigabe-Nachweis samt Stempel des Prüfers vorzulegen ist. Aus dem Freigabe-Nachweis muss hervorgehen, dass das zu bespannende Flugzeugteil in seiner Konstruktion für die Nutzung als Bestandteil des Flugzeuges genehmigt wurde.)



TERMINE 2017


JANUAR: 09.01. – 13.01.2017

FEBRUAR: 13.02. – 17.02.2017 (ausgebucht)

MAI: 08.05. – 12.05.2017         C22-Workshop
          01.05. -  04.05.2017         Mallorca

JUNI: 26.06. – 30.06.2017

OKTOBER: 09.10. – 13.10.2017

NOVEMBER: 06.11. – 10.11.2017

DEZEMBER: 04.12. – 08.12.2017


Workshops außer Haus:

MÄRZ: 02.03. – 05.03.2017         Luftsportverband Rheinland-Pfalz


ws_5

Lade ...